1. Allgemeines
Für alle Lieferungen der Trosdorfer Landbäckerei GmbH (im Folgenden: Verwender) von Backwaren und anderen Lebensmitteln (Waren), welche der Verwender über die Websites www.trosdorfer.de oder www.handgebacken.de anbietet, gelten ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen. Sämtliche Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller, Produktabbildungen sind teilweise beispielhafte Abbildungen und können von den bestellten/gelieferten Produkten auf Grund handwerklicher Fertigung abweichen. Einkaufsbedingungen des Käufers sind nur dann wirksam, wenn sie besonders vereinbart und durch den Verwender schriftlich bestätigt wurden. Der Käufer gibt durch seine Bestellung im Internet ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages über die gewünschten Kaufgegenstände ab. Kaufverträge kommen erst durch schriftliche Annahme der Bestellung (Auftragsbestätigung) oder durch Annahme der Ware durch den Käufer zustande. Für die Wahrung dieser Schriftform genügt eine E-Mail, welche nicht unterzeichnet ist. Der Käufer ist damit einverstanden, dass sämtliche vom Verwender angefertigten Artikel zu Präsentationszwecken auch im gewerblichen Zusammenhang in Medien jeder Art veröffentlicht werden, es sei denn der Käufer widerspricht bereits bei der Bestellung schriftlich oder es werden vollständiger Vorname und Familienname und Geburtsdatum abgebildet.

2. Lieferung, Liefervorbehalt, Gefahrtragung
Lieferungen und Versand erfolgen nur innerhalb Deutschlands, ansonsten nur nach gesonderter Vereinbarung. Bestellte Artikel werden grundsätzlich innerhalb von 2 Werktagen nach Bestelleingang zum Versand gebracht an die vom Käufer angegebene Adresse. Lieferungen durch den Verwender erfolgen stets unter dem Vorbehalt, dass der Verwender seinerseits vollständig und rechtzeitig beliefert wird und die fehlende Verfügung des Artikels nicht zu vertreten hat. Der Verwender kann eine Lieferung oder Teillieferung ablehnen, wenn aus Gründen, die der Verwender nicht zu vertreten hat, die Lieferadresse nicht aufgefunden wurde, eine vorhergehende Teillieferung oder Bestellung des Kunden nicht ausgeführt werden konnte oder der Kunde mangelnde Bonität aufweist. Die Geltendmachung von Schadenersatz wegen Verzugs, Unmöglichkeit oder Nichterfüllung ist ausgeschlossen, soweit keine grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens des Verwenders vorliegt; im Falle der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit haftet der Verwender auch für fahrlässiges Verhalten. Sollte ein bestimmter Artikel nicht lieferbar sein, wird der Verwender das Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages nicht annehmen und den Käufer darüber unverzüglich unterrichten. Die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des Untergangs der Ware geht bei Auslieferung für den Käufer als Unternehmer mit deren Übergabe an das Transportunternehmen auf den Käufer über. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

3. Porto und Verpackungskosten
Für Versand und Verpackung werden bei Einzelversand EUR 8,50 (inkl. ges. MwSt.) berechnet; können mehrere Artikel zum Versand zusammengefasst werden, entsteht nur einmal die Versandpauschale mit EUR 8,50 (inkl. ges. MwSt.). Ab Bestellwert pro Einzelbestellung an eine einheitliche Adresse in Höhe von EUR 100,00 (inkl. ges. MwSt.) freie Hauslieferung. Haben auf Käuferwunsch Teillieferungen an verschiedene Empfänger zu erfolgen, fallen für jede Teillieferung Kosten für Versand und Verpackung für den Käufer an. Erfolgen Teillieferungen aus alleiniger Veranlassung durch den Verwender, fallen Kosten für Versand und Verpackung nur einmal an. Der Versand ins Ausland erfolgt nur nach vorheriger gesonderter Vereinbarung der Versand- und Verpackungskosten.

4. Preise
Sämtliche Preise, die vom Verwender innerhalb seines Internet-Angebotes genannt werden, sind Endkundenpreise in EUR und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer sowie sämtliche weitere Preisbestandteile; Versand- und Verpackungskosten sind nicht enthalten. Diese Preise sind ausschließlich für Bestellungen im Rahmen des E-Commerce gültig. Es gelten stets die im Warenkorb der Internetseite des Verwenders angegebenen Preise zum Zeitpunkt des verbindlichen Angebots auf Abschluss eines Kaufvertrages durch den Käufer. Preisangaben aus Zwischenspeichern (Proxies, Browser-Cache) sind ungültig. Preisirrtümer aus Tippfehlern oder Kalkulationsirrtum bleiben vorbehalten.

5. Widerrufsrecht, Rücktrittsrecht
Auf Grund gesetzlicher Regelungen nach § 312d Abs. 4 Nummer 1 BGB besteht kein Widerrufsrecht (§§ 355 BGB, 312d Absatz 1 Satz 1 BGB) bei Fernabsatzgeschäften über die Lieferung von Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, so bei Backwaren.Ist der Käufer Verbraucher, hat er das Recht, vom Vertrag zurückzutreten bis 24 Stunden vor dem Zeitpunkt der Auslieferung der bestellten Waren. Einer Begründung bedarf es nicht. Der Verwender ist bei vereinbarter Vorkasse berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Zahlung nicht spätestens 14 Tage nach Rechnungslegung beim Verwender eingeht.

6. Annahmeverweigerung
Verweigert der Käufer oder der vom Käufer bestimmte Empfänger die Annahme der bestellten Ware oder kann die bestellte Ware aus Gründen, die der Käufer zu vertreten hat, nicht an der vom Käufer angegebenen Adresse übergeben werden, ohne dass es vorher zu einer Aufhebung des Kaufvertrages gekommen ist, hat der Käufer alle durch die Nichtannahme entstehenden Kosten, insbesondere Rücksendungskosten, neben dem regulären Rechnungsbetrag zu bezahlen. Diese Kosten werden dem Käufer gesondert berechnet; die Rechnung wird ohne Einräumung eines Zahlungszieles sofort fällig gestellt.

7. Eigentumsvorbehalt
Jede vom Verwender gelieferte Ware bleibt dessen Eigentum bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises. Bei Geschäftsbeziehungen mit Unternehmern gilt: Sollte der Käufer eine vertragswidrige Verfügung über den Kaufgegenstand vorgenommen haben, tritt der bezahlte oder zu bezahlende Kaufpreis oder anderweitige erhaltene oder zu erhaltende Leistungen des Erwerbers an die Stelle der Ware. Der Käufer tritt bereits jetzt alle aus einer etwaigen Veräußerung entstehenden Forderungen an den Verwender ab. Der Käufer ist nicht ermächtigt, diese Forderungen einzuziehen. Im Rahmen der Abtretung hat der Käufer bei der Offenlegung der Abtretung gegenüber dem Erwerber mitzuwirken und diesen zu veranlassen, an den Verwender zu zahlen bzw. zu leisten. Mit Rücksicht auf den verlängerten Eigentumsvorbehalt (Vorausabtretung der jeweiligen Kaufpreisforderung) ist eine Abtretung an Dritte, insbesondere an ein Kreditinstitut, vertragswidrig und daher unzulässig. Der Verwender ist jederzeit berechtigt, die Verkaufsunterlagen des Käufers zu prüfen und dessen Abnehmer von der Abtretung zu informieren.Im Falle einer Pfändung der Ware beim Käufer ist der Verwender sofort unter Übersendung einer Abschrift des Zwangsvollstreckungsprotokolls und einer eidesstattlichen Versicherung darüber zu unterrichten, dass es sich bei der gepfändeten Ware um die vom Verwender gelieferte und unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware handelt. Die Geltendmachung der Rechte des Verwenders aus dem Eigentumsvorbehalt entbindet den Käufer nicht von seinen vertraglichen Verpflichtungen. Der Wert der Ware zum Zeitpunkt der Rücknahme wird lediglich auf die bestehende Forderung des Lieferanten gegen den Käufer angerechnet.

8. Zahlungsbedingungen
Bestellte Ware wird auf Vorkasse oder auf Rechnung geliefert. Kunden mit Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland können nur gegen Vorkasse beliefert werden. Ist mit dem Käuferausdrücklich die Zahlung auf Rechnungsstellung vereinbart, so gilt ein Zahlungsziel von sieben Tagen ab Erhalt der Lieferung als vereinbart. Gerät der Käufer mit der Zahlung in Verzug, werden pro Mahnung Gebühren in Höhe von EUR 2,50 sowie Verzugszinsen in Höhe von 5 % (ist der Kunde Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, 8 %) über dem jeweiligen auf Grund Gesetz bekannt gegebenen Basis-Zinssatz berechnet.

9. Widerrufsbelehrung
Die nachfolgende Widerrufsbelehrung gilt nur für Verbraucher, d.h. natürliche Personen, die den Kaufvertrag zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Trosdorfer Landbäckerei GmbH,
Bürgermeister-Wachter-Str. 1,
96120 Bischberg,

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

10. Gewährleistung, Haftung
Für Gewährleistung gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Transportschäden sind sofort geltend zu machen gegenüber dem Transportunternehmen zur Bestätigung durch dieses. Nach Ablauf des auf den Waren aufgedruckten Verfalldatums bestehen keine Gewährleistungsrechte. Unter Gewährleistung fallen nicht Mängel, die durch unsachgemäßen Gebrauch oder Weiterverarbeitung entstehen. Auch kleine auf handwerkliche Fertigung zurückzuführende Unregelmäßigkeiten oder Abweichungen in Form, Farbe u. ä. stellen keinen Haftungs- oder Reklamationsgrund dar. Schadensersatzansprüche gegen den Verwender als auch gegen seine Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Im Falle der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit haftet der Verwender auch für fahrlässiges Verhalten.

11. Datenschutz
Die für die Abwicklung der Bestellung erforderlichen Daten werden unter Einhaltung der Vorschriften des Datenschutzgesetzes gespeichert und vertraulich behandelt. Der Verwender behält sich jedoch vor, Daten zum Zweck der Bonitätsprüfung zu übermitteln. Der Käufer ist jederzeit zum Widerruf berechtigt.

12. Erfüllungsort
Als Erfüllungsort für sämtliche aus dem Vertragsverhältnis entspringenden Verpflichtungen einschließlich etwaiger Gewährleistungsansprüche wird der Sitz des Verwenders vereinbart, soweit der Käufer Unternehmer oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

13. Gerichtsstand
Soweit der Käufer Unternehmer oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögens ist, wird als Gerichtsstand der Sitz der Niederlassung des Verwenders vereinbart.

14. Sonstige Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des zugrunde liegenden Vertrages einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Erklärungen jedweder Art, betreffend das Vertragsverhältnis zwischen Verwender und Käufer, bedürfen - vorbehaltlich anders lautender schriftlicher Vereinbarung - zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Schriftform ist insbesondere für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses erforderlich. Die Wirksamkeit mündlicher Abreden erfordert in jedem Fall eine unverzügliche schriftliche Bestätigung. Bleibt diese aus, gilt die mündliche Abrede als nicht getroffen.

15. Aufklärung gemäß Fernabsatzgesetz
Aufgrund bestehender gesetzlicher Verpflichtung (Fernabsatzgesetz) zur Aufklärung bei Verkäufen, die ausschließlich durch die Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande kommen, wird Folgendes festgehalten:

Anbieterkennzeichnung
Bei den unter der Internetadresse www.trosdorfer.de und www.handgebacken.de bezeichneten Angeboten handelt es sich um solche der Firma
Trosdorfer Landbäckerei GmbH,
Bürgermeister-Wachter-Str. 1,
96120 Bischberg,
Geschäftsführer Prof. Dr. Rupert Gramss, Birgit Herbst;
HRB 4923 Amtsgericht Bamberg,
Telefon 09503 50005-0,
Telefax 09503 50005-18,
E-Mail-Adresse: info(at)trosdorfer(dot)de


Vertragsabschluss
Nach Absendung der Bestellung durch Klick auf die entsprechende Schaltfläche ("Bestellung abschließen") erhält der Kunde umgehend eine E-Mail, welche den Zugang des Angebots auf Abschluss eines Kaufvertrages wiedergibt und bestätigt. Mit Erhalt dieser Bestätigung wird die Bestellung des Kunden wirksam, spätestens jedoch mit Erhalt der Lieferung.
Liefervorbehalt
Sollte ein vom Käufer bestellter Artikel ausnahmsweise einmal nicht lieferbar sein, oder die Lieferfrist über vier Wochen seit Bestätigung liegen, so teilt der Verwender dem Käufer schnellstmöglich den genauen Liefertermin mit, alternativ, dass die Lieferung nicht erfolgen kann.
Preis und Zusatzkosten
Sämtliche genannten Preise sind Verbraucherpreise in Euro und enthalten bereits die gesetzliche Umsatzsteuer. Es gelten stets die Preise zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebots auf Abschluss eines Kaufvertrages durch den Käufer. Für Porto und Verpackung werden bei Einzelversand EUR 8,50 (inkl. ges. MwSt.) berechnet; können mehrere Artikel zum Versand zusammengefasst werden (Sammelversand) entsteht nur einmal die Versandkostenpauschale mit EUR 8,50 (inkl. ges. MwSt.). Für Lieferungen ins Ausland sind gesonderte Vereinbarungen individuell zu treffen.
Widerrufsrecht
Der Verwender gewährt für Rechtsgeschäfte über Bachwaren kein gesetzliches Widerrufsrecht auf Grund der Ausnahmebestimmungen nach § 312d Absatz 4 Nummer 1 BGB, da es sich um Waren handelt, die nicht für eine Rücksendung geeignet sind.
Datenschutz
Die für die Abwicklung der Bestellung erforderlichen Daten werden unter Einhaltung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes gespeichert und vertraulich behandelt. Der Verwender behält sich jedoch vor, Daten zum Zwecke der Kreditprüfung anderen Unternehmen sowie Auskunfteien zu übermitteln; Widerspruch des Käufers ist jederzeit möglich.

16. Sonstiges
Vertragssprache ist Deutsch. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung von UN-Kaufrecht oder anderen internationalen Regeln ist ausgeschlossen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verwenders sowie der Vertragstext im Übrigen werden nicht von ihm gespeichert, können aber vom Kunden mittels Menüführung der im Internetshop des Verwenders bzw. des von diesem eingesetzten sowie genutzten Browsers abgebildeten Schaltflächen bzw. mittels Tastaturkombination gedruckt bzw. nach Kopie auf die EDV-Anlage des Käufers lokal gespeichert werden. Eingabefehler können mittels der programmimmanenten und üblichen Tastatur- und Mausfunktionen erkannt und berichtigt werden, bevor die Bestellung an den Verwender abgesandt wird.