Jetzt wird der Teig kräftig und langsam von althergebrachten Maschinen durchgeknetet. Deren Rührwerk-Rotation ist der menschlichen Knetbewegung nachempfunden. Dadurch bekommt der Teig viel Luft zum Atmen, und die Temperatur im Teig steigt nicht abrupt an. Sonst würden die Aromen nämlich regelrecht „herausgejagt“. Sind die Rohstoffe vermengt, formen Stefan und Franz mit flinken Bewegungen kleine Teigkugeln. Hier zeigt sich, dass handgebacken wird.

zurück
Previous Next
weiter